0711/333010 praxis@dr-isovic.de

Symptome Blasenkrebs Mann

Großglocknerstr. 5A

70327 Stuttgart - Untertürkheim
Baden-Württemberg

Sprechstunden

Termin anfragen

}

Mo,Di: 08:00-16:00 Uhr
Do: 11:00-18:00 Uhr
Fr: 08:00-12:00 Uhr

Telefon : 0711/333010
Telefax : 0711/331784

Startseite » Leistungen » Onkologische Therapie » Symptome Blasenkrebs Mann

Blasenkrebs ist eine ernsthafte Erkrankung, die Männer jeden Alters betreffen kann. Es handelt sich dabei um die Bildung bösartiger Tumore in der Blase, die unbehandelt zu schwerwiegenden Folgen führen können. Eine rechtzeitige Diagnose und eine angemessene Behandlung sind entscheidend, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Unser Ziel ist es, Ihnen umfassende Informationen über Blasenkrebs zu bieten und Ihnen die Bedeutung einer urologischen Behandlung zu verdeutlichen. Urologische Behandlungen spielen eine wichtige Rolle bei der Diagnose, Überwachung und Behandlung von Blasenkrebs.

 

Symptome Blasenkrebs

  • Häufiges Wasserlassen: Betroffene könnten den Drang verspüren, häufiger zur Toilette zu gehen, ohne dass dabei immer viel Urin ausgeschieden wird.
  • Schmerzen oder Brennen beim Wasserlassen: Das Wasserlassen kann schmerzhaft oder unangenehm sein, oft begleitet von einem brennenden Gefühl.
  • Blut im Urin (Hämaturie): Dies ist eines der auffälligsten Symptome von Blasenkrebs. Der Urin kann rosafarben, rötlich oder bräunlich verfärbt sein.
  • Schmerzen im Beckenbereich: Ein dumpfer Schmerz oder Druck im Unterbauch oder Becken kann auftreten, insbesondere wenn sich der Krebs ausgebreitet hat.
  • Rückenschmerzen: In späteren Stadien des Blasenkrebses kann es zu Schmerzen im unteren Rückenbereich kommen, wenn sich der Krebs auf umliegendes Gewebe oder Organe ausbreitet.
  • Gewichtsverlust: Unbeabsichtigter Gewichtsverlust kann auftreten, wenn der Krebs fortgeschritten ist.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Symptome auch bei anderen Erkrankungen auftreten können. Wenn Sie jedoch eines oder mehrere dieser Symptome bemerken, ist es ratsam, sofort einen Arzt aufzusuchen, um eine genaue Diagnose zu erhalten. Die Diagnose von Blasenkrebs erfordert in der Regel Untersuchungen wie eine Urinanalyse, bildgebende Verfahren (wie Ultraschall, CT oder MRT) und möglicherweise eine Blasenspiegelung (Zystoskopie).

Bitte beachten Sie, dass ich kein Ersatz für medizinische Fachberatung bin. Wenn Sie Bedenken hinsichtlich Ihrer Gesundheit haben oder Symptome bemerken, wenden Sie sich immer an einen qualifizierten Arzt.

 

Die Diagnose von Blasenkrebs

Die Diagnose beinhaltet in der Regel verschiedene Untersuchungen wie z.B. eine gründliche Anamnese, eine körperliche Untersuchung sowie bildgebende Verfahren wie Ultraschall, CT- oder MRT-Scans. Darüber hinaus kann auch eine Zystoskopie durchgeführt werden, bei der ein flexibles Instrument in die Blase eingeführt wird, um das Innere der Blase zu inspizieren und Gewebeproben zu entnehmen.

  • Anamnese und körperliche Untersuchung: Zunächst  werden wir Ihre Krankengeschichte aufnehmen und nach Symptomen wie Blut im Urin, Schmerzen beim Wasserlassen oder häufigem Harndrang fragen. Eine gründliche körperliche Untersuchung kann ebenfalls durchgeführt werden.
  • Urinuntersuchung: Eine Urinprobe wird auf das Vorhandensein von Blut oder abnormen Zellen untersucht. Dies kann mithilfe von Labortests, wie dem Urinsediment oder der Urinzytologie, erfolgen.
  • Bildgebende Verfahren: Untersuchungen wie eine Ultraschalluntersuchung, eine intravenöse Pyelographie (IVP) oder ein CT-Scan können durchgeführt werden, um die Blase und die umliegenden Organe zu visualisieren und eventuelle Anomalien oder Tumore zu identifizieren.
  • Zystoskopie: Bei einer Zystoskopie wird ein flexibles Endoskop, das Zystoskop, in die Harnröhre eingeführt und bis zur Blase vorgeschoben. Dadurch können wir das Innere der Blase betrachten und Gewebeproben entnehmen, um sie auf Anzeichen von Krebs zu untersuchen (Biopsie).
  • Biopsie: Wenn bei der Zystoskopie verdächtiges Gewebe entdeckt wird, entnehmen wir Gewebeproben, um sie im Labor auf das Vorhandensein von Krebszellen zu untersuchen. Eine Biopsie kann während der Zystoskopie oder in einigen Fällen auch während einer Operation durchgeführt werden.

Die Diagnose von Blasenkrebs erfordert eine sorgfältige Bewertung und Zusammenarbeit zwischen Urologen und Pathologen, um genaue Informationen über die Art, das Stadium und die Aggressivität des Tumors zu erhalten. Basierend auf den Diagnoseergebnissen kann ein Behandlungsplan erstellt werden, der auf die individuellen Bedürfnisse und das Stadium des Blasenkrebses abgestimmt ist. Es ist wichtig, sich bei Fragen oder Bedenken an Ihren Arzt zu wenden, um eine genaue Diagnose und eine angemessene Behandlung zu erhalten.

 

Stadien von Blasenkrebs und Überlebenschancen

Die Überlebenschancen bei Blasenkrebs hängen von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich des Stadiums der Erkrankung zum Zeitpunkt der Diagnose, der Aggressivität des Tumors und dem allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten. Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Fall individuell ist und die Prognose von Patient zu Patient unterschiedlich sein kann. Hier sind einige allgemeine Informationen zu den Überlebenschancen bei Blasenkrebs:

Frühes Stadium: Wenn Blasenkrebs im Frühstadium diagnostiziert wird und sich der Tumor auf die innerste Schicht der Blase beschränkt (nicht-muskelinvasiver Blasenkrebs), sind die Überlebenschancen in der Regel recht hoch. Die Fünf-Jahres-Überlebensrate liegt oft über 90 Prozent. Die Behandlungsmöglichkeiten umfassen in der Regel die Entfernung des Tumors, gefolgt von regelmäßigen Kontrolluntersuchungen, um ein erneutes Auftreten des Tumors zu überwachen.

Fortgeschrittenes Stadium: Wenn der Blasenkrebs fortgeschritten ist und sich über die innerste Schicht der Blase hinaus in das umgebende Gewebe oder die umliegenden Lymphknoten ausgebreitet hat (muskelinvasiver Blasenkrebs), können die Überlebenschancen geringer sein. In solchen Fällen können eine radikale Zystektomie (Entfernung der Blase) und/oder eine Strahlentherapie in Kombination mit Chemotherapie als Behandlungsoptionen in Betracht gezogen werden. Die Überlebensraten können je nach individuellem Fall variieren.

Metastasierter Blasenkrebs: Wenn sich der Blasenkrebs auf entfernte Organe oder Gewebe ausgebreitet hat (Metastasen), ist die Prognose in der Regel schlechter. Die Behandlung zielt darauf ab, das Tumorwachstum zu verlangsamen, Symptome zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern. Chemotherapie, Immuntherapie oder andere gezielte Therapien können hierbei angewendet werden. Die Überlebensaussichten bei metastasiertem Blasenkrebs sind oft weniger günstig, aber es gibt immer wieder neue Entwicklungen in der Behandlung, die die Prognose verbessern können.

Es ist wichtig, dass Sie mit Ihrem behandelnden Arzt über Ihre individuelle Situation sprechen, da dieser Ihnen die genauesten Informationen über Ihre spezifische Diagnose und Prognose geben kann. Wir beraten Sie dazu gern!

Zusätzlich zur medizinischen Behandlung kann auch die Unterstützung durch psychologische Betreuung, Selbsthilfegruppen und eine gesunde Lebensweise dazu beitragen, die Lebensqualität und die Prognose bei Blasenkrebs zu verbessern.

Behandlung von Blasenkrebs

Die urologische Behandlung von Blasenkrebs kann je nach Stadium und Ausbreitung des Tumors variieren. Zu den häufigsten Behandlungsmethoden gehören:

Transurethrale Resektion der Blase (TUR-B): Dieses Verfahren wird oft bei oberflächlichen Tumoren angewendet. Dabei wird der Tumor endoskopisch entfernt, während die gesunde Blasenwand intakt bleibt.
Intravesikale Therapie: Diese Form der Behandlung wird verwendet, um das Risiko eines erneuten Auftretens von Blasenkrebs zu verringern. Hierbei werden Medikamente direkt in die Blase eingeführt, um verbleibende Krebszellen abzutöten.

Radikale Zystektomie: Bei fortgeschrittenem Blasenkrebs kann eine radikale Zystektomie erforderlich sein, bei der die gesamte Blase chirurgisch entfernt wird. In einigen Fällen kann eine Neoblase konstruiert werden, um die normale Funktion der Harnableitung wiederherzustellen.

Blasenkrebs Symptome Mann

Strahlentherapie und Chemotherapie: Diese Behandlungsmethoden werden häufig in Kombination eingesetzt, um den Tumor vor oder nach einer Operation zu verkleinern oder um verbleibende Krebszellen zu zerstören.

Die Wahl der geeigneten Behandlungsmethode hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich des Stadiums des Tumors, des allgemeinen Gesundheitszustands des Patienten und der individuellen Präferenzen. Ihr Urologe wird Ihnen dabei helfen, die beste Behandlungsstrategie zu entwickeln.

Bei Fragen oder Bedenken zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Wir sind hier, um Ihnen zu helfen und Sie während Ihrer Blasenkrebs-Behandlung zu unterstützen.

JETZT EINEN TERMIN BEI IHREM UROLOGEN IN STUTTGART VEREINBAREN?

Wir blicken auf langjährige klinische Erfahrung zurück!

Sie haben Fragen? Wir antworten Ihnen zeitnah:

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Sprechzeiten

Montag-Dienstag
08:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch
Ambulantes Operieren
Donnerstag
11:00 - 18:00 Uhr
Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

 

Adresse

Großglocknerstr. 5A
70327 Stuttgart - Untertürkheim
Baden-Württemberg

Telefon

Telefon : 0711/333010
Telefax : 0711/331784
Email : praxis@dr-isovic.de

Urologe Stuttgart

Hamdija Isovic